Kipferl


DSC_0640

 

Ich liebe es etwas Süßes zu backen, aber wenn es um die Kipferln geht, habe ich einfach keine Geduld die Plätzchen in die klassische Hörnchenform zu bringen. Hier möchte ich euch ein Rezept zeigen, mit dem ihr euch diese Mühe sparen könnt, ohne dadurch an Geschmack zu verlieren.

Zubereitung

25 Stück

Zeitaufwand ca. 1 Stunde

DSC_0582 Kopie

Benötigte Zutaten:

  • 140 g Mehl 
  • 60 g gemahlene Mandeln 
  • 120 g Butter
  • 35 g Zucker
  • 1 Vanilleschote oder 1/2 Pkg Vanillezucker

DSC_0585

Plätzchenteig zuzubereiten ist kein große Sache, aber ein paar Dinge müsst ihr trotzdem beachten.

Egal ob ihr Plätzchen oder Kuchen machen möchtet, ist es ganz wichtig,  als Erstes das Mehl durchzusieben. Dadurch wird das Mehl luftiger und vermischt sich mit den anderen Zutaten besser.

Nimmt die Butter ein bisschen früher aus dem Kühlschrank raus und liest die bei der Zimmertemperatur ca. 20 Minuten stehen. Die Butter soll nicht hart aber auch nicht weich sein.

Am Ende bekommt ihr ca. 25 Plätzchen. Falls ihr mehr haben möchtet, die Zutatenmenge einfach verdoppeln oder verdreifachen.

DSC_0587 Kopie

Alle Zutaten in eine Schussel geben und mit dem Handmixer oder per Hand zu einem glatten Teig kneten.

DSC_0590 Kopie 2

Den Teig in drei Rollen jeweils ca. 120 g aufteilen und in den Kühlschrank für mindestens 1 Stunde stellen. Je nach dem wie groß ihr die Plätzchen haben wollt, könnt ihr die Rollen dünner und länger oder dicker und kürzer machen.

DSC_0591 Kopie

Backofen auf 160 °C vorheizen.

Die Teigrollen aus dem Kühlschrank rausholen und in ca. 2-3 cm langen Stücken schneiden. Schneidet die Stücke nicht kürzer, sonst verlieren die beim aufbacken ihre Form.

DSC_0602

Die Teigrölchen auf einem mit Backpapier belegten Backblech mit etwas Abstand zu einander platzieren, in den vorgeheizten Ofen stellen und 30 Minuten aufbacken.

Je nach dem wie groß eure Teigrölchen sind, kann die Backzeit länger oder kürzer werden. Schaut lieber nicht nach der Zeit, sondern nach der Farbe der Kipferln.

DSC_0605

Sobald die Plätzchen die gewünschte Farbe bekommen haben, diese rausnehmen und kurz abkühlen lassen.

DSC_0611 Kopie

Noch warme Kipferln in etwas Zucker wälzen und komplett abkühlen lassen.

DSC_0666

Die Kipferln am besten in einer verschließbaren und luftdichten Dose lagern. So bleiben die länger frisch und knackig.

DSC_0677

Zum Vergleich gibt es wie immer das Fertigprodukt (auf dem Foto links) und das Selbstgemachte (auf dem Foto rechts). Die fertigen Kipferln habe ich hier mit einer Backmischung gebacken. Die haben mir genau so gut geschmeckt wie die selbstgemachten. Aber warum die fertige Variante nehmen, wenn die selbstgemachte genau so einfach geht?

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s