Joghurtdressing

DSC_0740

Joghurtdressing ist das Dressing, das am häufigsten bei mir in der Küche zubereitet wird. Die Zutaten dafür sind immer da, die Zubereitung ist super schnell und einfach und das schmeckt super lecker, erfrischend und leicht.

Zubereitung

1 Portion

Zeitaufwand: 5 Minuten

DSC_0715

Benötigte Zutaten:

  • 250 g Naturjoghurt 
  • 2 TL Zitronensaft (5 ml)
  • 1 TL Honig (5 ml)
  • 1 TL mittelscharfer Senf 1 TL (5 g)
  • 3 Tl Olivenöl (10 ml)
  • Salz, Pfeffer

DSC_0718 Kopie

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen gut verrühren. Falls euch die Konsistenz zu dick ist, könnt ihr das Dressing mit Wasser verdünnen.

Es gibt eine kleine Erfolgsformel, mit derer Hilfe werden eure Gerichte maximal geschmackvoll. Egal ob Sauce oder Suppe, jedes Gericht muss etwas Süßes, Saueres, Scharfes und Salziges enthalten. An Hand des Rezeptes kann man dieses Prinzip ganz gut sehen. Als Süßes habt ihr hier Honig, als Saueres – Joghurt, Senf und Zitronensaft, als Scharfes – Senf und Pfeffer, als Salziges – Joghurt und Salz. Öl ist dafür da, um alle Geschmäcker zu vereinen und abzurunden. Falls ihr beim Zubereiten ein Gefühl habt, dass etwas fehlt, geht alle diese vier Geschmackskomponenten durch und prüft, ob in denen noch etwas zu verbessern ist.

DSC_0719 Kopie

Je nach dem zu welchem Gericht ihr dieses Dressing macht, könnt ihr ihn nach Bedarf geschmacklich variieren. Die frische Petersilie, Minze oder Schnittlauch werden dieses Dressing zum perfekten Salatdressing machen. Auch Parmesan verleiht dem Joghurtdressing eine würzige und pikante Note. Mit klein geschnittenen Clementinen wird dieses Dressing zum wunderbaren Begleiter für kalte Fleischgerichte. Gebt ein bisschen Frischkäse und gemahlene Mandeln hinzu, um dieses Dressing zum Dipp für geschnittenes Gemüse umzuwandeln.

DSC_0724

Der Vergleich mit dem Fertigprodukt darf in diesem Rezept auch nicht fehlen.

Das fertig gekaufte Joghurtdressing (auf dem Foto links) ist heller und flüßiger als das Selbstgemachte, obwohl es Eigelb und Maisstärke enthält. Das selbstgemachte Dressing ist dickflüßiger, dadurch bleibt es besser am Salat haften und fließt nicht gleich ab.

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s