Guacamole

DSC_0919

Der pikante Gast aus Südamerika ist heutzutage wohl jedem bekannt. Zum Dippen, Streichen, zum Toppen oder Löffeln, die Guacamole darf beim guten Frühstück oder bei einem gemütlichen Grillabend nicht fehlen.

Zubereitung:

2 Portionen

Zeitaufwand: ca. 5 Minuten

DSC_0881

Benötigte Zutaten:

  • 1 mittelgroße Avocado
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Knoblauchzehe 
  • 1 Cherrytomate
  • 2 TL Zitronen oder Limettensaft 
  • 1 Prise Cayenne Pfeffer
  • Salz, Pfeffer

DSC_0884

1 Frühlingszwiebel und 1 Cherrytomate waschen und beliebig schneiden. Knoblauchzehe schälen und fein hacken.

Statt Frühlingszwiebel könnt ihr auch Schalotte nehmen. Die ganz normale Speisezwiebel würde ich nicht empfehlen, weil sie sehr intensiv vom Geschmack ist und passt zu diesem Gerischt nicht besonders gut.

DSC_0893

1 mittelgroße Avocado mit dem Messer längs halbieren und den Kern rausnehmen. Das Fruchtfleisch mit dem Löffel schaben und in die Küchenmaschine geben. Das zuvor geschnittene Gemüse, sowie 2 TL Zitronen oder Limettensaft, 1 Prise Cayenne Pfeffer, Salz und Pfeffer ebenfalls dazugeben und mit der Küchenmaschine kurz zerhacken. Ein paar Knopfdrücke würden reichen.

Ich mag es wenn die Guacamole etwas grob ist. So kann man die einzelne Zutaten besser herausschmecken. Falls ihr die Guacamole feiner haben wollt, einfach die Küchenmaschine etwas länger laufen lassen.

Wenn ihr keine Küchenmaschine habt, könnt ihr die Avocado genau so gut mit der Gabel zerdrücken. Das restliche Gemüse müsst ihr in diesem Fall etwas kleiner schneiden.

DSC_0897

Am Ende noch mal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Falls nötig noch etwas Zitronensaft oder Cayenne Pfeffer dazugeben.

Je nach Wunsch könnt ihr die Guacamole mit weiteren Gewürzen, wie z. B. mit Koriander, Petersilie, Jalapenos oder Tabasco verfeinern.

DSC_0923

Die zubereitete Guacamole in Schale füllen und beliebig servieren.

Das frische Brot, Nachos oder geschnittenes Gemüse würden zu Guacamole ganz gut passen.

DSC_0924

Wie bei jedem Gerischt kommt auch hier am Ende des Beitrags der Vergleich zwischen  dem selbstgemachten ( auf dem Foto rechts ) und dem gekauften ( aud dem Foto links) Gericht.

Die fertige Guacamole hat mir etwas anders als die selbstmachte geschmeckt. Nach meinem Geschmack ein bisschen zu schafr und nicht seuerlich genug.

Bei diesem Gerischt konnte das Selbstgemachte nicht nur geschmaklich sondern auch preislich punkten. Um die Guacamole zuzubereiten, braucht ihr zusätzlich nur eine gute und reife Avocado zu kaufen, die restlichen Zutaten würdet ihr bestimmt in eurer Küche finden. Zum halben Preis bekommt ihr die gleiche Menge Guacamole, was aber viel besser schmeckt.

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s